BLACK DICE – Kunst wird Club

Share Button

„Black Dice“ heißt die aktuelle Ausstellung der Frankfurter Künstlerinnen Jennifer Gelardo und Jördis Hille im 1822-Forum in der Fahrgasse 9. Die Ausstellung vereint Fotografie, Installation und Musik und verwandelt sich an den Freitagen in einen temporären Club.

Im Mittelpunkt der Ausstellung steht ein Würfel, der gleichzeitig Tanzfläche oder auch Bühne ist. Im Inneren der Installation, die einen Ein- und einen Ausgang hat, sind Begegnungen möglich, aber vor allem wird beim einsamen Betreten das Motiv des Raum- und Zeitverlusts erfahrbar. Die darin laufende ist Musik ist ebenso eigens für die Ausstellung komponiert worden wie die, die im Barbereich über Kopfhörer zu hören ist. 12 Tracks für 12 Spielregeln der Ausstellung für den höchsten Pasch beim Wurf mit zwei Würfeln.

An den Freitagen verwandelt sich die Ausstellung in einen temporären Club, der jeweils ein unterschiedliches Programm bietet. So wird aus dem Würfelinneren auch mal die Bühne. Als Clubbetreiber treten Cherni Kub & Blanche Dado a.k.a. Jennifer Gelardo & Jördis Hille auf.

Der Katalog zur Ausstellung besteht aus einem Booklet und einer CD mit der „Ausstellungsmusik“, die in einem Faltkarton verpackt sind. Der Clou des Katalogs besteht darin, dass sich die Hülle auseinanderfalten lässt und so jeder seinen eigenen Clubcube aufstellen kann.

Die Vereinigung Kunst und Club läuft noch bis zum 5. November 2011 im 1822-Forum. Der Besuch lohnt sich, insbesondere natürlich an den Freitagen. „Black Dice“ ist mittwochs und donnerstags von 14:00 bis 18:00 Uhr geöffnet, an den Freitagen stets von 14:00 bis 22:00 Uhr und samstags von 13:00 bis 16:00 Uhr.

Share Button