F.A.T. – Free Art & Technology

Share Button

FAT-logo-redeux

Schon seit einiger Zeit bin ich Fan des F.A.T. Lab, einer Gruppe von Hackern, Künstlern und Netzaktivisten, die immer wieder für eine kreative Aktion gut sind. Im Fokus der Gruppe steht sicherlich das Netz und das digitale Leben, dennoch gelingt es ihnen immer wieder, diese auf oftmals humorvolle und inspirierende Weise mit der “realen” Welt zu verknüpfen. Selbst beschreibt sich das Free Art and Technology Lab auf seiner Webseite wie folgt:

The Free Art and Technology Lab is an organization dedicated to enriching the public domain through the research and development of creative technologies and media. The entire FAT network of artists, engineers, scientists, lawyers, musicians and Bornas are committed to supporting open values and the public domain through the use of emerging open licenses, support for open entrepreneurship and the admonishment of secrecy, copyright monopolies and patents.

Aram Barthol: Dead Drops

F.A.T.-Member Aram Bartholl hat mit seinen Dead Drops das File-Sharing in den urbanen Raum gebracht. Der Künstler vermauert USB-Sticks in Häuserwänden sowie in Ritzen an Mauern und Fassaden. Der auf dem USB-Stick enthaltene Speicherplatz ist für jedermann zugänglich und entzieht sich jedweder staatlichen oder sonstigen Kontrolle – entgegend der heutigen Realität des Internets. Was sich auf den mittlerweile über 500 Dead Drops verbirgt, ist in dieser Konsequenz immer eine Überraschung: Mal sind es nur Bilder, mal Raubkopien, mal Malware. Auf der Homepage zu den Dead Drops findet man eine Karte mit den aktuellen Standorten der elektronischen Briefkästen.

Dead Drops ‘How to’ – NYC from aram bartholl on Vimeo.

'Dead Drops' - NYC

'Dead Drops' - NYC

Tracking the Google Streetcar

Google ist in der Vergangenheit mehrmals negativ mit seinem Street View Projekt in die Schlagzeilen geraten. Die Streetcars der Suchmaschine durchquerten die Straßenzüge der Stadt und lichteten Fassaden und Passanten ab. Allerdings wurde auch bekannt, dass man private WLAN-Netze trackte und die Daten speicherte. F.A.T. drehte den Spieß dieser einseitigen Überwachung um und stattete ein Streetcar von Google heimlich mit einem GPS-Sendern aus. Auf Tracking the Google Streetcar waren die Bewegungen der fahrenden Kamera dann für einige Zeit offen zugänglich und nachvollziehbar.

Pie Chart Stencil

Nagelt die Vernunft ins Volk, und wenn ihr keine Nägel habt, nehmt die Pie Chart Stencil aus dem F.A.T. Lab. Die modifizierbare Sprühschablone vereint Street Art mit Datenvisualisierung.

Infoviz Graffiti: Pie Chart Stencil

Infoviz Graffiti (Pie Chart)

Off Book Doku über “Hacking Art & Culture with F.A.T. Lab”

Um mehr über das F.A.T. Lab zu erfahren lohnt sich immer wieder ein Blick auf die Webseite oder aber auch auf die Kurzdoku Hacking Art & Culture with F.A.T. Lab, die nun in der PBS-Reihe erschienen ist. Darin stellen die Künstler die Idee hinter dem Projekt sowie weitere entstandene Arbeiten vor. Im Video sind unter anderen Evan Roth, Greg Leuch und Aram Bartholl zu sehen.

Share Button