Installationen aus Pappe und Klebeband von Clemens Behr

Share Button

IMG_8562

Der in Berlin lebende Künstler Clemens Behr erschafft mit einfachen Materialien wie Pappkartons und Klebeband beeindruckende, geometrisch angeordnete Installationen und integriert diese in ihr jeweiliges Umfeld.

Clemens Behr, 1985 in Koblenz geboren, arbeitet bereits seit fünf Jahren mit Pappkartons. Er präsentierte seine Arbeiten bereits in vielen Ausstellungen, in Buchveröffentlichungen und im öffentlichen Raum. In diesem Jahr erschuf er zum Beispiel in New York, Paris und in anderen Metropolen seine an Origami erinnernden Installationen. Beeinflusst wurde und wird er laut eigener Aussage von den Werken Marcel Duchamps und Kurt Schwitters sowie von Gordon Matta Clark. Hinzu kommt seine Leidenschaft für Graffiti, womit er im Teenageralter begann.

Einen großen Teil seiner Arbeiten zeigt Behr auf seiner Internetseite. Einen guten Einblick in seine Arbeitsweise vermitteln die zwei folgenden Videos aus Barcelona und aus New York.

Riding on the Metro from Everything and Me on Vimeo.

NYC 2011 / Clemens Behr from Everything and Me on Vimeo.

Share Button