Pacmanhatten – Der urbane 8-bit Klassiker

Share Button

Pacman in den Straßen der Großstadt

Dass der urbane Raum auch als kreative Spielwiese genutzt werden kann, zeigen nicht nur künstlerische Projekte wie Playing the City in Frankfurt. Auch das Projekt Pacmanhatten nimmt die spielerischen Aspekte der Großstadt aufs Korn. Als ein paar New Yorker einst die Straßenzüge ihrer Stadt aus der Vogelperspektive betrachteten, kamen ihnen nicht etwa die frühen Versionen von Grand Theft Auto in den Sinn, sondern vielmehr der Klassiker schlechthin: Pacman. Dank ein wenig Phantasie und modernem GPS war der 8-bit Klassiker schnell ins Real Life und für jeden nachvollziehbar wiederum auf den Monitor übertragen. So hat die Generation der Konsolenkinder heutzutage auch abseits der Flimmerkisten Spaß.

In diesem Kontext lässt sich auch der Kurzfilm Urban Pacman von Sergej Hein sehen. Die Stadt wird zur Bühne nach Vorlage des Arcade-Klassikers Pacman. Dass die Stadt im wahrsten Sinne des Wortes auch Spielraum lässt, komplexe Themen zu kommunizieren, berichtete erst kürzlich das SZ Magazin, in dessen Auftrag Sergej Hein diesen Film auch produzierte.

Urban Pacman from Sergej Hein on Vimeo.

Share Button